Seminartag 03. – 04.05.2019

Vom 3. bis 4. Mai 2019 fand der Seminartag der Firma Krümpelmann statt. Für die Teilnehmer wurden insgesamt fünf Seminare angeboten: „Stressmanagement in der Feuerwehr“, „Neuerungen „technische und medizinische Rettung VU““, „Phänomene der schnellen Brandausbreitung“, „Pressearbeit in der Feuerwehr“ und das „THL Sonderseminar“.

Am Freitag Nachmittag startete Seminarleiterin Sandra Karluss mit dem Stressmanagement-Seminar und zeigte wirksame Techniken und Methoden zur bewussten Stressbewältigung. Dabei lernten die Teilnehmer nicht nur allgemeine Grundlagen, sondern auch wie Sie damit im Einsatz umgehen können und wie man dabei selbst gesund bleibt.

Ebenfalls am Freitag sprach Seminarleiter Frank Gerhards über die Neuerungen in der technischen und medizinischen Rettung bei Verkehrsunfällen. Die Schwerpunkte dieses Trainings waren die Standard-Einsatz-Regeln, die allgemeinen Vorgehensweisen, sowie das Konzept der „Period of Trauma“ bei zeitkritischen Einsätzen.

Am Samstag starteten einige Teilnehmer mit Trainerin Frauke Aretz von der Feuerwehr Wuppertal mit dem Thema „Pressearbeit in der Feuerwehr“ in den Tag. An der Einsatzstelle sind Führungskräfte der Feuerwehr in viele Aufgaben eingebunden und werden oft von Journalisten mit unangenehmen Fragen bedrängt. Die Teilnehmer lernten deshalb die Grundlagen der Pressearbeit kennen, sowie die rechtlichen Anforderungen an einen Pressesprecher. In der Praxis trainierten dann die Teilnehmer unter der Aufsicht von Frauke Aretz die Interview-Situation am Einsatzort. Dabei stand die Seminarleiterin mit Rat und Tat zur Seite und gab Tipps und Tricks zur richtigen Sprache und dem souveränen Auftreten vor der Kamera und dem Mikrophon.

Während sich einige Teilnehmer mit der Pressearbeit beschäftigten, erfuhren Andere über die neuesten Fahrzeugtechnologien, alternative Antriebe sowie verschiedene Rettungsmöglichkeiten. Seminarleiter Jürgen Lehner vermittelte aber nicht nur die Grundlagen und die Theorie, sondern übte auch mit den Teilnehmern Rettungs- und Schnitttechniken in den Sonderlagen.

Im Seminar „Phänomene der schnellen Brandausbreitung“ erklärte Frank Gerhards seinen Teilnehmern die Grundlagen der Thermodynamik, sowie den Brandverlauf in der Schwerkraftströmung. Gerhards vermittelte den Teilnehmern, wie sie Gefahrensituationen situativ einschätzen und beurteilen können. Auch die dynamische Strahlrohrführung und der Einsatz einer Wärmebildkamera (WBK) waren Schwerpunktthemen des Seminars. Nach der Theorie durften die Teilnehmer dann an einem Modell die Handhabung der WBK in Verbindung mit der Schwerkraftströmung üben.